FAQ Bregenzerwald: Potenziale für eine gute Zeit. Essenzielle Fragen…

By 3. September 2016Veranstaltungen, Wandel
no image added yet.

Gestern und heute haben wir die FAQ Bregenzerwald besucht. Das von friendship.io aus Wien organisierte Festival beschreibt sich selbst wie folgt:

Das FAQ Bregenzerwald ist ein Forum mit Festivalcharakter und kulinarischem Anspruch – es bietet Vorträge und Diskussionen an ungewöhnlichen Orten, Konzerte an atemberaubenden Plätzen und kulinarische Erlebnisse der Extraklasse. […] Im Rahmen des FAQ Bregenzerwald behandeln wir Frequently Asked Questions – also häufig gestellte Fragen. Manche Fragen sind seit Jahrzehnten präsent, die Antworten ändern sich aber ständig. Andere Fragen beschäftigen sich mit der Zukunft, wieder andere sind brandaktuell. Die Gemeinsamkeit aller Fragen ist ihre gesellschaftliche Relevanz, sodass sie uns alle betreffen – direkt oder indirekt, persönlich oder beruflich.

Eine Veranstaltung genau nach unserem Geschmack. Denn die Zeit der einfachen Antworten und Lösungen ist vorbei. Wir brauchen stattdessen immer häufiger eine vertiefte, dialektische Auseinandersetzung mit den essenziellen Fragen der Gegenwart und Zukunft.

Hier einige Eindrücke zum zweiten Festivaltag (Freitag):

Quo vadis, Landwirtschaft?

Am Freitag starteten wir mit einer Diskussionsrunde zum Thema Landwirtschaft. Andrea Heistinger, Bestsellerautorin, Agrarwissenschaftlerin und Beraterin, skizzierte Fehlentwicklungen und Zukunftspotenziale in der Landwirtschaft. Die anschließende Diskussion verlief angeregt und teilweise kontrovers. Einige Diskussionsteilnehmer entpuppten sich als echte Experten in dem Thema.

Wird altes Wissen wertlos?

Die anschließende Podiumsdiskussion im Werkraum Bregenzerwald war dem Spannungsfeld „alt – neu“ gewidmet. Besonders gut gefallen haben mir die Ausführungen von Markus Faißt, einem innovativen Tischlermeister aus Hittisau. Er hielt ein leidenschaftliches Plädoyer, dass wir stärker differenzieren müssen, welcher Teil des alten und des neuen Wissens für eine gute Zukunft notwendig ist.

Pecha Kucha und Stefan Sagmeister

Der Höhepunkt der FAQ Bregenzerwald waren die Pecha Kucha Präsentation zur Frage „Was sind die Potenziale für eine gute Zeit?“. Tolle, inspirierende Gedanken zu Glück, bewusster Landwirtschaft aber auch zu Flucht und Migration.

Der anschließende Vortag des Star-Designers Stefan Sagmeister (Sagmeister&Walsh) zum Thema „Beauty?“ hielt das, was er versprach: fundiert recherchiert, tolle Beispiele und anregende Gedanken, wie Ästhetik und Schönheit das Wohlbefinden von Menschen beeinflussen können. Toll.

Kann man erfolgreich scheitern?

Diese Frage wurde heute Vormittag am Bahnhof Andelsbuch ins Zentrum gestellt. Michael Breidenbrücker (Unternehmer + Investor) erzählte – wie immer – mit viel Humor, wie nahe Scheitern und Erfolg beim Aufbau von innovative Startup-Unternehmen zusammen liegen.

Besonders gut gefallen haben mir auch die sehr persönlichen und offenen Ausführungen von Rudi Wötzel, Ex-Lehman-Banker und „Aussteiger“. Er zeigte einige Absurditäten und Fehlentwicklungen der Consulting- und Bankenbranche auf, der er mehrere Jahrzehnte angehörte.

Fazit: Das Event war/ist ein voller Erfolg und absolut empfehlenswert. Ein großer Dank gebührt den Organisatoren und Partnern der großartigen 1. FAQ Bregenzerwald. Wir sind nächstes Jahr sicher wieder mit dabei.

Leave a Reply


Hagen Management GmbH
Hintere Achmühlerstraße 1a
6850 Dornbirn
AUSTRIA
Atlassian Gold Partner

Send this to a friend